British VOGUE


Designer Profile


„VOGUE’s power is universally acknowledged. It’s the place everybody wants to be if they want to be in the world of fashion“, umreißt der neue britische VOGUE-Chefredakteur Edward Enninful die Faszination der weltweit erfolgreichsten Modezeitschrift. In Großbritannien gibt es die VOGUE bereits seit 1916. Immer wieder zieren Supermodels wie Kate Moos oder Naomi Campbell die Cover. Und Gastbeiträge großer Literaten faszinieren. So verfasste einst auch eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der Moderne Beiträge für die VOGUE: Virginia Woolf.

„A brand that is distinctive and unmistakable“, schreibt die British VOGUE in der aktuellen März-Ausgabe über humour.noir®. Und auch im April und Mai wird ein Beitrag über uns erscheinen …


VOGUE Deutschland


Nachhaltige Modelabels und Alternativen zu Baumwolle, Polyester und Co.


"Before it's in fashion, it's in VOGUE". Bereits seit 1892 gibt es die international verbreitete Modezeitschrift, die derzeit in 20 Ländern erscheint. Jeweils in einer eigenständigen Ausgabe. Es gibt kein anderes Printmedium, das einen so großen Einfluss auf die weltweite Mode hat. In Deutschland erschien die VOGUE erstmals in den 20er Jahren. Bemerkenswert: Modeschöpfer Karl Lagerfeld sowie die Starfotografen Bruce Weber und Peter Lindbergh agierten für jeweils eine Ausgabe als Co-Chefredakteure.

Begeistert zeigte sich die Redaktion um Christiane Arp von humour.noir® und der Grundidee, „ein luxuriöses Produkt zu produzieren, das zusätzlich vegan und nachhaltig ist“. Den gesamten Beitrag, lesen Sie hier: www.vogue.de.

Entgangen ist der VOGUE natürlich auch nicht unser Auftritt auf der Berliner Fashionmesse NEONYT, die für die VOGUE „der neue Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation“ ist. Unseren Look direkt vom Laufsteg, finden Sie hier: www.vogue.de.



Lieblingsbegleiter


Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen spielen in der Rubrik „Green Darling“ der beliebten Publikumszeitschrift Gala die Hauptrollen.
In diesem Kontext darf natürlich auch humour.noir® nicht fehlen. Denn unsere Taschen sind zu 100 Prozent aus veganen Rohstoffen – und werden ausschließlich von erfahrenen Feintäschnern in Italien produziert.
Was die Redaktion über unsere Satchel glory geschrieben hat, lesen Sie hier: www.gala.de.

Vegan & luxuriös


Mit über 70 Jahren Erfahrung und Know-how ist die Fachzeitschrift TextilWirtschaft eines der wichtigsten Medien der deutschen Fashion-Branche.
Und da es für die Mode entscheidend ist, sich immer wieder neu zu erfinden, haben die Journalistinnen und Journalisten stets einen Blick für die Newcomer der Fashion-Welt, die mit frischen Konzepten das Big-Player-Business aufwirbeln.
Lesen Sie hier einen Artikel der TextilWirtschaft über humour.noir®: www.textilwirtschaft.de.

Glam-o-meter


Megawatt Glam


Fast zehn Jahre lange war Annette Weber Chefredakteurin des Mode- und Lifestylemagazins InStyle, ehe sie sich als Bloggerin und Influencerin neu erfand. Mit Erfolg: „Glam-o-meter“, wie ihr Blog und die dazugehörigen Social-Media-Kanäle heißen, wird von Zehntausenden stil- und selbstbewussten Frauen verfolgt.
„Nachhaltigkeit, wie man sie besser nicht erreichen kann. Gepaart mit Stil, Eleganz, herausragender Qualität und coolem Design“, ist ihr Fazit zu humour.noir®. Den gesamten Artikel von Annette Weber, lesen Sie hier: www.glam-o-meter.com.

Pssst, kleiner Spoiler: Die cognacfarbene glory ist ihre neue Lieblingstasche.

German Design Award


Die Gewinner


Einzigartiges Design, höchste Qualität und ein wegweisendes Konzept in der internationalen Modelandschaft. Die Satchel glory von humour.noir® ist mit dem German Design Award ausgezeichnet, verliehen in der Kategorie „Luxury Good“.

Der „Special Mention“-Preis ehrt neben dem Design auch das nachhaltige Engagement und Gesamtkonzept von humour.noir®.

Der Award wird vom Rat für Formgebung verliehen, der deutschen Marken- und Designinstanz. Gegründet in den frühen 50er Jahren, unterstützt er heute die Wirtschaft international dabei, Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen die Inhaber und Markenlenker vieler namhafter Unternehmen.

Den gesamten Beitrag zum German Design Award sowie die Jurybegründung, findest Du hier: www.german-design-award.com.


Vegane Fashion-Highlights der Fashion Week Berlin


Vegconomist ist das Business-Magazin für Entscheider und Influencer rund um das Thema veganer Lifestyle. Im Rahmen der Berlin Fashion Week 2019 berichtete das Magazin über die Fashion-Highlights der NEONYT – dem globalen Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation.
Wieso humour.noir® zu den ausgewählten Fashion-Highlights gehört, könnt Ihr hier nachlesen: www.vegconomist.de.


Laden
Laden